Das Kurszentrum in Meschede bietet seit dem Jahr 2001 handwerklich gehobene Kurse zur Holzbearbeitung an. Das Kursangebot fängt an beim richtigen Umgang mit Handwerkzeugen, geht über verschiedene Grundkurse oder Kurse die sich speziell mit der Anwendung der Handoberfräse befassen, bis hin zur Oberflächenbehandlung und Spezialkursen. Dies alles passiert unter fachkundiger Anleitung von Tischlermeister Frank Siegert in den Räumen der Klostertischlerei der Abtei Königsmünster. Ein besonderes Anliegen des Kurszentrums Meschede ist es, den Teilnehmern eine nette und informative Veranstaltung zu bieten. Unter anderem besteht auch die Möglichkeit zur Einnahme eines gemeinsamen Mittagessens aus der Klosterküche.
Wir können nicht immer feste Unterrichtseinheiten garantieren, da die Leute kommen und gehen, wie es ihre anderen Verpflichtungen und Interessen zulassen. Vielleicht dauern die persönlichen Projekte so ein wenig länger, aber zugleich ist sichergestellt, dass jeder Teilnehmer Rat und Unterstützung für sein persönliches Projekt erhält und die Lernkurve selbst mitbestimmt.
das Abrichten von Hand machen wir im Kurs „Grundlagen Handwerkzeuge“ immer gegen Ende. Das ist keine große Sache und das Zeigen und Probieren dauert meist nur ca. 30 – 45 Minuten. Wenn man einmal gesehen hat, wie es geht muss man halt nur noch üben. Der Umgang mit dem Handhobel muss natürlich scho ein klein wenig sitzen. Daher machen wir das am Ende des Kurses. Für einen ganzen Kurs gibt das Thema meiner Meinung nach zu wenig her.
Alle Kurse sind für Anfänger geeignet und behandeln jeweils einen thematischen Schwerpunkt. Die Teilnehmeranzahl ist so ausgelegt, dass ich jeden Kursteilnehmer persönlich gut unterstützen kann. Der Einstieg in das Thema „Handbearbeitung“ ist mit jedem Kurs möglich. Wer alle diese Kurse absolviert, erwirbt sich grundlegende Kenntnisse in der Handbearbeitung von Holz.
Das Puffern des Finishs, nachdem es vollständig geheilt hat, ist eines der wichtigsten Dinge, die Sie tun können, um die visuelle und taktile Qualität Ihrer Holzturnen zu verbessern. Dieser kritische letzte Schritt im Finish-Prozess kann das Aussehen, das Gefühl und die Wahrnehmung Ihres Projekts dramatisch verbessern. Es wurde gesagt, dass Continue Reading
Ich würde das dennoch gerne mal versuchen im Saarland auf die Beine zu stellen. Daher an dieser Stelle mal dieser Beitrag. Es wäre nett, wenn sich die Interessenten an solchen Kursen mal melden würden und mir (gerne auch per E-Mail) sagen könnten, was sie von einem solchen Kurs erwarten und vor allem, was sowas kosten dürfte (pro Stunde) Ich will da nichts dran verdienen, sondern würde es aus Spaß an der Sache machen. Aber es entstehen nunmal Unkosten, die gedeckt werden müssen.
Kursgebühr Kombi € 240 plus Material. Die Kombi Kursgebühr in Höhe von € 240 beinhaltet diesen Kurs “Traditionelle Holzbearbeitung mit Handwerkzeuge” sowie einen € 120 Gutschein für den Tischler Kurs Tischen oder Kästchen Sitzbank. Deine von Hand gezinkte Lade passt exakt in Deine Möbelstücke Kästchen bzw. Tischchen. Du wählst aus, was dir lieber ist und buchst dich in den zweiten Kurs ein. Da die beiden Kurse nicht aufeinander aufbauen ist die zeitliche Reihenfolge egal.

Nachdem Sie den Wandteil der French Cleat installiert haben, können Sie mit dem Aufhängen des rustikalen Topfregals an der Wand fortfahren. Positionieren Sie das Topfgestell einfach so, dass der an der Wand befestigte Teil der französischen Klammer zwischen die Seiten des Gestells passt. Dann senken Sie das gesamte Regal herunter, bis sich die beiden Teile des französischen Stollens treffen. Der Winkel des Stollens hält den rustikalen Topfrost sicher an der Wand.
Das Arbeiten mit dem wunderschönen und natürlichen Werkstoff Holz fasziniert die Menschen schon seit Jahrtausenden. In einer Zeit wo Stress und Hektik unseren Alltag bestimmen, können die fast unbegrenzten Gestaltungsmöglichkeiten von Holz einem interessierten Menschen Ausgleich und sinnvolle Freizeitgestaltung bedeuten. Denn kein anderes Material bietet auch nur annähernd die Bearbeitungsmöglichkeiten, wie es bei dem Werkstoff Holz der Fall ist.
Nachdem alle Teile geschnitten und die französische Klemme in zwei Teile gerissen und bereit zum Losgehen ist, ist der nächste Schritt, die Positionen zum Bohren der Löcher für die zwei Eisenstangen zu markieren. Die Bohrlöcher müssen präzise sein, und die Löcher sollten im nächsten Schritt mit einem Forstnerbohrer bis zu einer bestimmten Tiefe gebohrt werden.
×