Dort gibt es aber eigentlich ein recht gutes Angebot: die MVHS bietet einiges an, z.Teil in Zusammenarbeit mit externen Werkstätten wie z.B. der Kurswerkstatt von Roland Heilmann. Die Preise liegen da wohl (je nach Maschineneinsatz bei 12 - 15 €, bei manchen Kursen auch so bei 8 - 9 €, hängt auch an der Teilnehmeranzahl). Im Kursangebot versteckt sich das dann oft unter "künstlerisches Gestalten" oder so, da muss man erst mal drauf kommen. Haftungsrisiken werden eigentlich auf die Teilnehmer abgewälzt und weg kommt da eigentlich nix, Holzwerker sind doch ehrliche Gesellen. Ansonsten fallen mir noch die Angebote von Dictum oder der Kurswerkstatt von Festool ein, da habe ich aber keine persönlichen Erfahrungen.

Entgegen der Abbildung und der Artikelbeschreibung, so wie ich sie verstanden habe, wurden mir in lausig dünner Folie verpackt nur die zwei Sterngriffe mit den Hammerschrauben geliefert. Die Folie ist so dünn, dass man sie ganz leicht ohne Werkzeug öffnen kann. Ich habe schon öfters Ware aus Fernost bekommen, war alles o.k. und sicher verpackt. Das hier ist unterirdisch schlecht. Solche Halterungen baue ich mir in Zukunft selbst. In der Zeitspanne von der Bestellung im Oktober bis heute hätte ich einige Exemplare fertig gehabt.

auch ich mußte Türen bauen. Ich brauchte diese in wirklich speziellen Maßen. Habe dann im Netz gesucht nach Plänen oder Bauanleitungen. Nix! Bin dann in spezielle Türmärkte und habe die Maße genommen und einfach nachgebaut. Türblätter kann man auch recht preisgünstig roh kaufen. Allerdings keine Außentüren so wie ich sie brauchte. Heute geht es schnell und einfach…
Qualität liegt uns am Herzen, vom ersten Tag an. Wir vermitteln unseren Teilnehmern daher alle Schritte von der Auswahl des Handwerkszeugs über das Aussuchen des Holzes bis hin zur Entwicklung ihrer Zeichnungen und dem Aufbau ihrer Projekte. Es gibt viele Werkstätten, Kurse und Zeitschriften, die zeigen, wie man gute Ergebnisse erzielen kann. In unserem Verständnis hat auch ein Amateur keine Entschuldigung für schlechte Arbeit. Unsere Teilnehmer lernen, es von Anfang an richtig zu machen und diese Qualität täglich zu halten. So sind die Holzarbeiten der Kinder und Jugendlichen in Ausstellungsqualität und gerne gesehene Geschenke aus echter Handarbeit.
Das Kurszentrum in Meschede bietet seit dem Jahr 2001 handwerklich gehobene Kurse zur Holzbearbeitung an. Das Kursangebot fängt an beim richtigen Umgang mit Handwerkzeugen, geht über verschiedene Grundkurse oder Kurse die sich speziell mit der Anwendung der Handoberfräse befassen, bis hin zur Oberflächenbehandlung und Spezialkursen. Dies alles passiert unter fachkundiger Anleitung von Tischlermeister Frank Siegert in den Räumen der Klostertischlerei der Abtei Königsmünster. Ein besonderes Anliegen des Kurszentrums Meschede ist es, den Teilnehmern eine nette und informative Veranstaltung zu bieten. Unter anderem besteht auch die Möglichkeit zur Einnahme eines gemeinsamen Mittagessens aus der Klosterküche.
Seit 2006 bietet der Kursleiter, Schreinermeister und Holztechniker Friedemann Gucker Hobby-Schreinern die Möglichkeit, in professioneller Umgebung der Arbeit mit Holz nachzugehen. Dies geht sowohl im Rahmen von Kursen als auch im Rahmen einer "Mietwerkstatt" - beide Konzepte sind ganz unterschiedlich und damit sowohl auf Anfänger als auch auf „Beinahe-Profis“ zugeschnitten. Das Werkhaus in Kernen im Remstal bietet einen Ort, an dem sich Menschen treffen und kreativ arbeiten können. Hier kann man es sich auf das Wesentliche konzentrieren: Freude an der eigenhändigen Arbeit mit dem lebendigen Werkstoff Holz.
Die andere Variante wäre es Standardkonstruktionen anhand von kleiner Projekte zum Thema zu machen. Wie baue ich einen Tisch, einen Stuhl, ein Bücherregal? Hier muss man natürlich schauen, was an einem Wochenende machbar ist. Ich denke da auch eher an die Vermittlung der wichtigsten Konstruktionselemente und vor und Nachteile verschiedener Varianten. Ist auch noch alles recht grob, aber vielleicht gibt es Dir ja eine Anregung.
Wir hören immer wieder, wie gestaunt wird über das Vorhandensein einer derart professionellen Institution, die dem Wohl der Allgemeinheit verpflichtet ist und auf ehrenamtlicher Tätigkeit beruht. Gerade in der heutigen Zeit, wo ehrenamtliche Arbeit keineswegs Selbstverständlichkeit ist, gibt sie ein gutes Beispiel dafür, zu was unsere Gesellschaft trotz zunehmender Individualisierung und Profitorientierung fähig ist. Dass unsere Freizeitwerkstatt gerade im humanistisch und sozial geprägten Basel wurzelt, ist dabei sicher kein Zufall.
Zum einen finde ich das Thema „Oberflächen“ noch interessant. Ich glaube hier könnte man durchaus auch noch einen zweiten Tag füllen. Z.B. Themen wie Wachsen, Lackieren, Funieren, Restaurieren, Schnitzen. Vielleicht könnte man hier auch Leimholzherstellung mit einbauen (fügen, abrichten, schleifen). Auch die Besonderheiten bei der Behandlung verschiedener Holzarten könnte man sicher noch etwas erweitern. Nur so als Idee.
Wir vom Kurszentrum Ballenberg sind aus gutem Holz geschnitzt und stark im Holzverarbeiten und -bearbeiten. Der erneuerbare Rohstoff wächst in grosser Fülle quasi vor der Haustür. Viele der traditionellen Handwerke – und viele unserer Kurse – basieren deshalb auf Holz. Lernen Sie Ziergegenstände und Spielsachen zu schnitzen! Stellen Sie sich an die Drehbank, um Holz maschinell zu bearbeiten, oder erlernen Sie die traditionelle Handholzerei! Bei uns kommen Sie auch weiter, wenn Sie schreinern wollen. Oder Sie können das schon etwas in die Jahre gekommene Erbstück von Tante Sophie neu aufpolstern oder die Werkzeuge von Onkel Jakob neu richten, mit neuen Stielen versehen und schärfen. Auch der traditionelle Schweizer Holzschuh ist bei uns Programm.
Der erfahrene Schreinermeister Bernd Kremer sorgt in Nürnberg für einen reibungslosen Kursbetrieb. In einem gut ausgestatteten Bank- und Maschinenraum stehen sowohl alle wichtigen großen Schreinereimaschinen als auch hochwertige Handmaschinen zur Verfügung. Die Arbeitsplätze sind mit je einer Werkbank und einem Satz Handwerkzeug ausgestattet. Zusätzlich sorgen ein begrünter Hinterhof und ein Mehrzweckbereich für Theorieunterricht im Keller für ein angenehmes Ambiente.
Werkstatteinrichtung… Ein schwieriges Thema und nicht einzugrenzen. Lange hatte ich keine Tischsäge und habe alle Fälzarbeiten mit der Oberfräsen erledigt. Mit der Tischsäge Minutensache. Allerdings kann ich jetzt mit der Oberfräse umgehen. So hat alles seine Vor-und Nachteile. So habe ich bspw. seit Monaten keine Stichsäge mehr benötigt. Da gibt es andere und bessere Möglichkeiten. Langlöcher habe ich früher immer gebohrt, heute stemme ich diese. Dafür habe ich an Holzresten viel geübt. Die Japansäge habe ich früher belächelt, heute ist diese nicht mehr wegzudenken. So wächst die Werstatteinrichtung immer automatisch weiter….
Ausbildung: ich habe im Kopf, dass Du Schreiner bist; wenn da noch ein "Meister" dran sein sollte, wäre das ja gar kein Problem. Aber auch hier: die Grenzen sind fließend. Kriterium wird hier die "Nachhaltigkeit" sein, sprich, steht der Lehrgedanke iSv "Beruf erlernen" oder der "Freizeitgedanke" im Vordergrund? Ich würde eher zu letzterem tendieren - es soll hier ja um grundlegende Fertigkeiten gehen und evtl. kleinere Projekte. 

Genau diese Faszination möchten wir (zwei erfahrene Tischlermeister) Ihnen in unseren Kursen ein Stück näher bringen. Mit den modernen Maschinen zur Holzbearbeitung ist es mittlerweile für jeden möglich, sich diese Welt zu erschließen und ein Stück Selbstbestätigung und Freude zu erfahren, die man im Alltag oft vermissen muss. Um gleich den richtigen Einstieg in dieses fantastische Hobby zu bekommen, bieten wir Ihnen auf dieser Seite die entsprechenden Kurse dazu an. Klicken Sie sich einfach einmal durch unsere Kursliste in der rechten Spalte und sehen Sie sich die Werkstücke und Kursinhalte einmal genauer an. Ich bin sicher, dass auch für Sie etwas dabei ist.
Der erfahrene Schreinermeister Bernd Kremer sorgt in Nürnberg für einen reibungslosen Kursbetrieb. In einem gut ausgestatteten Bank- und Maschinenraum stehen sowohl alle wichtigen großen Schreinereimaschinen als auch hochwertige Handmaschinen zur Verfügung. Die Arbeitsplätze sind mit je einer Werkbank und einem Satz Handwerkzeug ausgestattet. Zusätzlich sorgen ein begrünter Hinterhof und ein Mehrzweckbereich für Theorieunterricht im Keller für ein angenehmes Ambiente.
Wir bieten diese Holzbearbeitungskurse seit vielen Jahren an. Dabei haben wir Kinder begleitet, die nunmehr zu Jugendlichen herangewachsen sind und sich im Laufe der Jahre große Teile ihrer Inneneinrichtung aus Holz selbst entworfen, gestaltet und gebaut haben. Diese Erfahrung, Dinge mit den eigenen Händen zu machen, gibt den jungen Menschen Sicherheit, Stolz und Erfahrung, die sie in keinem regulären Schulunterricht lernen.
Der Tischler Kurs endet mit dem fertigen Möbelstück und fein geschliffenen Oberflächen. Zum Schutz des Holzes vor Feuchtigkeit, Sonne etc. kannst du die Oberflächen weiter bearbeiten bzw. versiegeln. Zur Versiegelung gibt es einige Möglichkeiten: Holz-Öle müssen prinzipiell einige Stunden einziehen bzw. trocknen. Wachse oder Wachs-Öle hingegen werden eingerieben und trocknen innerhalb weniger Minuten. Aufgrund der kürzeren Trockenzeit bietet der Werksalon seinen Kurs Teilnehmer_Innen an ihr Möbelstück nach Ende des Kurses (gegen 14.00 Uhr) mit einem natürlichen Bienen-Carnauba-Wachs zu versiegeln. Wer sein Möbelstück stärkerer Luftfeuchtigkeit (z.B. Badezimmer, Wintergarten) aussetzt, sollte eine  Holz Lasur oder einen Holz Lack in Erwägung ziehen. Ebenfalls können die Oberflächen mittels Servietten-Technik einen individuellen Stil bekommen.
Der Schreinermeister Robert Krämer leitet die Kurse zur Holzbearbeitung in seiner Kurswerkstatt bei Kirchdorf. Das Kursangebot richtet sich an alle die gerne mit Holz arbeiten - vom Anfänger bis zum Hobbyschreiner. Themenschwerpunkte sind das Arbeiten mit Hand- und Elektrowerkzeugen. Unter fachkundiger Anleitung üben die Kursteilnehmer ihre gelernten Fertigkeiten anhand verschiedener Werkstücke. Durchgeführt werden die Kurse in der Schreinerwerkstatt.
Wir bieten diese Holzbearbeitungskurse seit vielen Jahren an. Dabei haben wir Kinder begleitet, die nunmehr zu Jugendlichen herangewachsen sind und sich im Laufe der Jahre große Teile ihrer Inneneinrichtung aus Holz selbst entworfen, gestaltet und gebaut haben. Diese Erfahrung, Dinge mit den eigenen Händen zu machen, gibt den jungen Menschen Sicherheit, Stolz und Erfahrung, die sie in keinem regulären Schulunterricht lernen.

Der erfahrene Schreinermeister Bernd Kremer sorgt in Nürnberg für einen reibungslosen Kursbetrieb. In einem gut ausgestatteten Bank- und Maschinenraum stehen sowohl alle wichtigen großen Schreinereimaschinen als auch hochwertige Handmaschinen zur Verfügung. Die Arbeitsplätze sind mit je einer Werkbank und einem Satz Handwerkzeug ausgestattet. Zusätzlich sorgen ein begrünter Hinterhof und ein Mehrzweckbereich für Theorieunterricht im Keller für ein angenehmes Ambiente.

Projektkurse, also das was du mit Standardkonstruktionen meinst sind in der Vorbereitungs recht viel Aufwand. Ich will aber versuchen pro Jahr einen neuen Kurs in dieser Art zu machen. Der Schatullenkurs ist ja weggefallen, dafür gibt es im Kommenden Jahr wieder einen Kurs mit einem kleinen, aber feinen Möbelstück. Ich denke da an einen Beistelltisch aus Kirschbaum.
Das Puffern des Finishs, nachdem es vollständig geheilt hat, ist eines der wichtigsten Dinge, die Sie tun können, um die visuelle und taktile Qualität Ihrer Holzturnen zu verbessern. Dieser kritische letzte Schritt im Finish-Prozess kann das Aussehen, das Gefühl und die Wahrnehmung Ihres Projekts dramatisch verbessern. Es wurde gesagt, dass Continue Reading
12 jähriger 40er jahre arbeitend drei leute entwurfs fröhlicher holzarbeiten ausrüstung holzbearbeitung holzunterricht innenaufnahme jungs kinder klasse klassenzimmer lehre lehrer lernend mann portion prä-jugendliche pupillen schulbildung schule aus schürze stehende student studenten studieren technologie vertikale vierziger weiterführende schule zusammengeführt
×