Der Titel spiegelt Woodworking als Hobby wider, nicht als Berufung. Die berufliche Holzbearbeitung ist wegen des starken Drucks, schnell zu produzieren, um die Rechnungen bezahlen zu lassen, so ziemlich das Gegenteil der Adjektive im Titel. Also bleiben wir bei der Hobby-Orientierung für die Zwecke dieses Artikels. Viele Menschen starten ein Continue Reading

Positionieren Sie die Bleistiftmarkierung direkt unter der Spitze des Forstnerbohrers und schalten Sie die Bohrmaschine ein. Tauche das Gebiss in das Holz, bis du den Tiefenanschlag erreichst, dann ziehe das ... MEHR Bit zurück. Wiederholen Sie mit dem anderen Loch in der gleichen Platine, dann bohren Sie die entsprechenden Löcher in der gegenüberliegenden Platine.
Zuerst war die Selbsthilfe – Werkstatt, dann kamen die Tischlerkurse bei denen man das Tischlern vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen weiterbringen kann. Die Selbsthilfe gibt es nicht mehr, dafür kann man im Abendkurs bauen, was man will - aus Holz, versteht sich. Seit dem Sommer 2009 ist die Fa. Mafell Partner der Tischler - Akademie. Daher verfügen wir über eine große Zahl erstklassiger Maschinen mit zum Teil einmaligen Funktionen.
Die Holzwerkstatt für Kinder und Jugendliche ist täglich geöffnet, von Montag bis Samstag. So können die Teilnehmer immer dann an ihren Holzprojekten arbeiten, wenn es Schule und Ausbildung zulassen. Die Sicherheit in der Werkstatt spielt für uns eine große Rolle, daher ist stets ein mit den Werkzeugen und Maschinen vertrauter Erwachsener vor Ort. Die Kunst der Holzbearbeitung erfordert Zeit und Erfahrung. Diese Zeit nehmen wir uns und vermitteln dabei unser Wissen und unsere Erfahrung an die junge Generation.
einen Kurs „Frästischbau“ fände ich auch prima! Ein vernünftiger Tisch ist ja doch eine gewisse Investition an Geld, Zeit und Präzision. Wenn man dann aufgrund der fachkundigen Anleitung (so gut wie) sicher sein kann, dass am Ende der Investition auch das Ergebnis stimmt, dann ist das auf jeden Fall ein guter Grund für einen Kursbesuch (selbst wenn er etwas teurer sein sollte).
Handbearbeitung von Holz beginnt mit einem Lernprozess. Und dieses Lernen hört nicht mehr auf. Im handwerklichen Tun passieren Fehler. Man schaut nach der Ursache und findet Wege, es besser zu machen. Besonders am Anfang benötigt man einige grundlegende Informationen und praktische Anleitung. Dies erleichtert den Einstieg sehr. Hier setze ich mit meinen Holzbearbeitungskursen an: Ein gut strukturiertes Unterrichtsprogramm bietet sowohl theoretisches Wissen als auch die praktische Anleitung in der Holzbearbeitung.
Wir können nicht immer feste Unterrichtseinheiten garantieren, da die Leute kommen und gehen, wie es ihre anderen Verpflichtungen und Interessen zulassen. Vielleicht dauern die persönlichen Projekte so ein wenig länger, aber zugleich ist sichergestellt, dass jeder Teilnehmer Rat und Unterstützung für sein persönliches Projekt erhält und die Lernkurve selbst mitbestimmt.

Der Maschinenraum wird nur gemeinsam mit dem Schreiner oder Betreuer benützt. Die grossen Maschinen werden von den ausgebildeten Spezialisten bedient. Grosse Kreissägen, Abrichtmaschinen, Striebig, Dickenhobel, Kehlmaschine, Langlochmaschinen, Drechselmaschine und verschiedene Band- und Tellerschleifmaschinen erlauben es, auch komplexe Konstruktionen zu bewältigen.
Unsere Freude und Herausforderung ist es, mit anspruchsvollen Menschen umzugehen, die alles über den Umgang mit Holz lernen wollen. Keine Frage ist uns zu viel und wir sind gerne bereit, Informationen und Anregungen zu geben. Wir achten dabei auch auf die Qualität der Arbeiten. So lernen die Teilnehmer, ihre Arbeit von Anfang an richtig zu machen, anstatt sich zu beeilen und zum nächsten Projekt zu eilen. Hektik und Eile sind bei der Arbeit mit Holz nicht hilfreich, sondern störend.

als ich meine erste Oberfräse in der Werkstatt hatte, wußte ich nicht viel über den richtigen Umgang damit. Wollte inen Einlaßgriff ausfräsen. Habe es zuerst mit einer Schiene probiert. Hat alles Stunden gedauert. War auch nicht reproduzierbar. Habe mir dann eine Schablone gebaut. Ging dann ruckzuck. Zur Oberfräse gehören Schablonen. Habe diese bis vor wenigen Tagen auch alle gesammelt. Jetzt habe ich mir eine verstellbare Schablone für eckige Arbeiten gekauft und alle selbst gefertigten eckigen Schablonen entsorgt. Allerdings: alles mit Bögen und Radien nicht wegwerfen! Wird mit Sicherheit nochmal gebraucht.


Das Rack hängt an einer versteckten Keilhalterung, manchmal auch als französischer Cleat bezeichnet. Dieser Stollen absorbiert das gesamte Gewicht der Pfannen und überträgt ihn auf die Wandpfosten, ohne übermäßigen Druck auf die Befestigungsmittel auszuüben. Wenn Sie ... das Regal nach unten nehmen möchten, um die Wand zu reinigen, heben Sie einfach das Rack von der Cleat ab.
×